CDU Fraktion Hagen

Fraktion Hagen

Wehringhausen: Stadtteil-Perle mit Potential

Wehringhausen: Stadtteil-Perle mit Potential

27.11.2017

„Wehringhausen ist eine Stadtteil-Perle mit echtem Potential!“ Auf diesen Nenner bringt der CDU-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Röspel seine Überzeugung und Freude über die jüngste Eröffnung des Pumptracks an der Bohne.

„Stadtquartiere sind – wie die Menschen – dem gesellschaftlichen Wandel unterworfen. Das gilt natürlich auch für Wehringhausen. Rat, BV und Verwaltung haben deshalb seit 2008 über sieben Millionen Euro EU-Mittel in soziale und architektonische Verbesserungen investiert. Quartiersmanagement, attraktive Veranstaltungen, Bodelschwingh-, Wilhelmsplatz und Bohne sind hervorragende Beispiele dafür. Der erste Bauabschnitt der Bahnhofshinterfahrung ermöglicht im unteren Wehringhausen erstmals ruhiges urbanes Wohnen in Gründerzeithäusern – und das zu vertretbaren Mieten. Wo gibt es das sonst noch?“

Gerade für Studierende der Universitäten Dortmund und Bochum sei der Stadtteil aus Sicht Röspels ideal: „Günstige Mieten, Wohnungen mit WG-Option und den S-Bahnhof direkt vor der Haustüre: Mit diesen Kriterien können viele Wohnungen in Dortmund, Bochum, Witten und Umgebung nicht mehr punkten. Wir müssen uns den Markt nur erschließen und das studentische Flair nach Hagen holen. Das bringt nicht nur Leben in den Stadtteil sondern auch die nötigen Einnahmen für den lokalen Einzelhandel und die örtliche Gastronomie.“

Insgesamt, so Röspel, sei der Stadtteil auf dem richtigen Weg. „Natürlich sind wir noch nicht am Ziel, besonders beim Thema Schrottimmobilien. Aber mit der Verwaltung haben wir Lösungsansätze entwickelt, Reinigungsaktionen gefahren und können nach einer Vielzahl von Kontrollen lokal erhebliche Fortschritte verbuchen. Damit werden wir nicht nachlassen, ehe für alle wieder erkennbar wird, welche Bedeutung der Stadtteil für die ganze Stadt hat.“

Redaktion: Alexander M. Böhm.